Susanne Szell

Download Vita (PDF)  

Geboren: 1965 in Bremen
Wohnort: Berlin
Größe: 168 cm
Haare: dunkelblond
Augen: blau
Sprachen: Englisch, Spanisch
Dialekte: Norddeutsch, Platt, Berlinerisch
Führerschein: 3
Fähigkeiten: Gesang (grosser Stimmumfang) - Musical, Chanson, leichte Klassik, Reiten, Rudern

Ausbildung:
  • seit 1998 - Gesangsausbildung, u.a. bei Marianne Spiecker-Hencke und Mary Harper
  • 1987 - 1991 - Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Graz

  • 2017 Frankenfestspiele Röttingen
  • 2015 + 2012 Störtebeker Festspiele auf Rügen
  • 2010 Gast am Staatstheater Cottbus
  • seit 1999 freiberuflich in Berlin; Gast u.a. am Schauspiel Essen, Neuköllner Oper Berlin, LandesTheater Tübingen, Staatstheater Karlsruhe
  • 1993 - 1999 Landesbühne Niedersachsen, Wilhelmshaven
  • 1992 + 1993 Ruhrfestspiele Recklinghausen
  • 1991 - 1992 Nationaltheater Mannheim

  • 2018 - Helen Dorn - Das verlorene Kind
    ZDF - Rolle: Karin Berger - Regie: Sebastian Ko
  • 2018 - Soko Potsdam - Ein schwerer Fehler
    ZDF - Rolle: Ulla Butzko - Regie: Isabel Braak
  • 2017 - Alarm für Cobra 11 - Verschleppt
    RTL - Rolle: Alexandra Repin - Regie: Sebastian Ko
  • 2016 - Soko Stuttgart - King of Vegan
    ZDF - Rolle: Franziska Waller - Regie: Patrick Winczewski
  • 2014 - Die Schlikkerfrauen
    SAT1 - Rolle: Tilly - Regie: Uwe Janson
  • 2013/15 - Verbotene Liebe
    ARD - Rolle: Biggi Schumann (HR) - Regie: div.
  • 2011 - Alles Klara - Geburtstagsfest für eine Leiche
    ARD - Rolle: Elke Sievers - Regie: Jakob Schäuffelen
  • 2011 - SOKO Wismar - Abgeschminkt
    ZDF - Rolle: Tina Sievermann - Regie: Bruno Grass
  • 2011 - Überleben an der Wickelfront
    ZDF - Rolle: Krankenschwester - Regie: Titus Selge
  • 2010 - Die Trixxer
    RTL - Rolle: LKA-Ermittlerin Wieben - Regie: Dennis Satin
  • 2009 - In aller Freundschaft - Der richtige Zeitpunkt
    ARD - Rolle: Eva Blum - Regie: Mathias Luther
  • 2009 - Baby frei Haus
    ARD - Rolle: Anita - Regie: Franziska Meyer-Price
  • 2008 - Ein Strauß voll Glück
    ARD - Rolle: Inge - Regie: Helmut Metzger
  • 2008 - Unser Charly
    ZDF - Rolle: Antje Schäfer - Regie: Hans-Henning Borgelt
  • 2008 - Wege zum Glück
    ZDF - Rolle: Heimleiterin Gerlinde Weidner - Regie: Petra Wiemers, Gerald Distl
  • 2007 - 2008 - Schloß Einstein
    ZDF - Rolle: Frau Schneider - Regie: Sabine Landgraeber u.a.
  • 2006 - 2007 - Verliebt in Berlin II
    SAT1 - Rolle: Agnes + Lotte Hetzer - Regie: Sabine Landgraeber u.a.
  • 2006 - Verliebt in Berlin - Serien-Specials + Abschlußfolge
    SAT1 - Rolle: Agnes - Regie: Micaela Zschieschow
  • 2006 - Löwenzahn
    ZDF/ KiKa - Rolle: Kati - Regie: Gabriele Degener
  • 2004 - 2005 - Verliebt in Berlin
    SAT1 - Rolle: Agnes (Hauptcast) - Regie: Hans-Henning Borgelt u.a.
  • 2002 - Im Namen des Gesetzes
    RTL - Rolle: - Regie: Peter Adam

  • 2016 - Schäfer
    Kurzfilm/ DFFB - Rolle: Mona - Regie: Gerald Sommerauer
  • 2003 - Danach
    Kurzfilm / DFFB - Rolle: - Regie: Wolfram Emter
  • 2001 - Be careful with the Scissors, Darling
    Kurzfilm / DFFB - Rolle: - Regie: Wolfram Emter

  • Mrs. Peachum - Dreigroschenoper – (Brecht)
    Regie: Donald Berkenhoff
  • Lady Milford - Kabale und Liebe – (Schiller)
    Regie: Donald Berkenhoff
  • Leonore Sanvitale - Torquato Tasso – (Goethe)
    Regie: Thomas Bockelmann
  • Sally Bowles - Cabaret (Kander/Ebb)
    Regie: Donald Berkenhoff
  • Klärchens Mutter u.a. - Egmont (Goethe)
    Regie: Bernd Mottl
  • Die Blonde Sekretärin - Nach dem Regen (Belbel)
    Regie: Antje Lenkeit
  • Sidonie & Selma Knobbe - Die Ratten (Hauptmann)
    Regie: Donald Berkenhoff
  • Jenny - Dreigroschenoper (Brecht/Weill)
    Regie: Uwe Rohbeck
  • Vera - Elternabend (Zaufke/Lund)
    Regie: Bernd Mottl
  • Cathérine - Rausch (Strindberg)
    Regie: Thierry Brühl
  • Margareta - Richard III (Shakespeare)
    Regie: Thierry Brühl
  • Nico - Songs for Drella (Reed/Cale)
    Regie: Donald Berkenhoff
  • Anita - West Side Story (Bernstein/Laurents)
    Regie: Georg Immelmann
  • Maria - Mit der Faust ins offene Messer (Boal)
    Regie: Wolfgang Lichtenstein