Torsten Münchow

Download Vita (PDF)  

Geboren: 1965 in Berlin
Wohnort: Berlin
Größe: 190 cm
Haare: dunkelblond/Grau
Augen: blau-grün
Sprachen: Englisch
Fähigkeiten: Gesang (Bariton) – Folk/Chanson, Gitarre; Tanzen (Standard); Fechten, Boxen, Reiten, Synchronspieler

Homepage: zur Seite

Ausbildung:
  • 1984 - 1986 - Saarländische Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Saarbrücken
  • 1986 – 1987 - Fachschule für Schauspiel & Musical Hamburg / Diplom (paritätisch)

  • seit 1990 freiberuflich in Berlin/ München/ Hamburg Synchron- und Rundfunkarbeiten
  • Gast an der Komödie im bayerischen Hof München; Hamburger Kammerspiele; Saarländisches Landestheater; Freilichfestspiele Schwäbisch Hall; Staatstheater Saarbrücken; Theater am Neumarkt Zürich;Münchner Tournee, Fritz Rémond Theater Frankfurt; Wyrbzeze Teatr, Gdansk (Danzig); Theater in der Josefstadt Wien; Burgfestspiele Jagsthausen, Schlossfestspiele Ettlingen;
  • 2005 – 2008 Salzachfestspiele Laufen (Leitung)
  • 2006 – 2008 Festungsspiele Salzburg
  • 1989 - 1990 Bühnen Lübeck
  • 1987 – 1989 Landestheater Schwaben Memmingen

  • 2017/2018 - Die Liebe deines Lebens
    PowerBridging GmbH - Rolle: Reinhold Bär - Regie: Sebastian Goder
  • 2016 - Leningrader Synphonie
    ZDF/Arte - Rolle: Generaloberst Schdanow - Regie: Carsten Gutschmid
  • 2016 - Doppelte Heimat
    BR - Rolle: Torsten Münchow (Doku) - Regie: Melisa Lota & Josef Lindner
  • 2015 - Wir, Geisel der SS
    ZDF/ARTE - Rolle: General Garibaldi - Regie: Carsten Gutschmid
  • 2013 - Odins Daughter
    ZDF/ARTE - Rolle: Stenar/Angar - Regie: Yogi Parish
  • 2013 - Hubert & Staller
    ARD - Rolle: Luigi - Regie: Werner Siebert
  • 2013 - Soko 5113
    ZDF - Rolle: Dieter Prinz - Regie:
  • 2012 - Die nervöse Großmacht
    BRalpha/3 SAT - Rolle: Otto von Bismarck - Regie: Bernd Fischerauer
  • 2012 - Die Reichsgründung
    BR-alpha/3 SAT - Rolle: Otto von Bismarck - Regie: Bernd Fischerauer
  • 2010 - Eine Couch für alle
    Servus TV - Rolle: Vitali - Regie: Bernhard Schwabenitzky
  • 2009 - Der Staat ist für die Menschen da
    BR-alpha/3 SAT - Rolle: Prof. Dr. Carlo Schmid - Regie: Bernd Fischerauer
  • 2009 - Gewaltfriede
    BRalpha/3 SAT - Rolle: Gustav Noske - Regie: Bernd Fischerauer
  • 1993 / 2002 - durchgeh. Rolle u.a. in: Anna Maria - Eine Frau geht ihren Weg, Derrick, Der Alte
    - Rolle: - Regie:

  • 2016 - Pudełko pełne winy -
    TAK-Filmproduktion - Rolle: Thomasz - Regie: Marco Wojciechowski
  • 2014 - Father Rupert Mayer -
    New York Intern.Filmproduction - Rolle: SS-Oberst-Gruppenführer Müller - Regie: Damian Chapa
  • 2010 - Der Film Deines Lebens -
    Bähre Film - Rolle: Entlassener - Regie: Sebastian Goder
  • 2010 - Berredes Schweigen -
    HFF/München - Rolle: Herbert - Regie: Julia Keller
  • 2002 - Mein Traum Oder Die Einsamkeit Ist Nie Allein -
    WTP Filmprod. - Rolle: Vater - Regie: Roland Reber
  • 2002 - Dirty Sky -
    Wackernagel Filmprod. - Rolle: Knoof - Regie: Claude Oliver Rudolph
  • 2000 - Superbrain
    GolanGlobus/CCC - Rolle: Inspector Kiel - Regie: Menahem Golan
  • 1990 - Keep On Running -
    Senator Film - Rolle: Richy - Regie: Holm Dressler
  • 1985 - Schattenspiel -
    Musik-Barbian-Produktion - Rolle: Thore - Regie: Alexander Musik

  • Ernest Hemingway - Tod eines Jägers (Rolf Hochhuth)
    Regie: Peter Thiers
  • Norman - Ladies Night (Stephen Sinclair/Anthony Mc Carten)
    Regie: Folke Braband
  • Jedermann - Jedermann (Hugo von Hofmannsthal)
    Regie: Burkhard Jahn
  • Helmut - Männerhort (Kristof Magnusson)
    Regie: Folke Braband
  • Sir Toby - Was ihr Wollt (William Shakespeare)
    Regie: Torsten Münchow
  • John Proctor - Hexenjagd (Arthur Miller)
    Regie: Burkhard Jahn
  • Ernst Thählmann - Thälmann in Berlin (Mike Techen/UA)
    Regie: Mike Techen
  • SS-Gruppenführer Erhardt - Sei oder nicht sein (nach Ernst Lubitsch von Jügen Hofmann/UA)
    Regie: Victor Oller
  • Jean - Fräulein Julie (August Strindberg)
    Regie: Ulrike Stanelle
  • Lennie - Von Mäusen und Menschen (John Steinbeck)
    Regie: Josef Charvat
  • Clov - Endspiel (Samuel Beckett)
    Regie: Josef Charvat